Montag, 11. Oktober 2010

„Abgase machen krank und töten“


„Abgase machen krank und töten“
Entwicklung Maha präsentiert neues Untersuchungsgerät

Neue Fahrzeugtechnik erfordert auch neue Abgasuntersuchungen. Das ist die zentrale Aussage eines Umweltfachgesprächs, zu dem die Maha die beiden Allgäuer CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke und Dr. Gerd Müller eingeladen hatte. Von der Politik wünscht sich das Unternehmen Unterstützung. So solle die von der Maha entwickelte neue Prüftechnik schnell zugelassen werden, damit die Firma nicht ihren internationalen Wettbewerbsvorteil verliert. Das neue Gerät namens MET 6.2 soll Fehler bei Dieselfahrzeugen erkennen, die bei einer herkömmlichen Abgasuntersuchung nicht auffallen würden. „Wir haben ein innovatives Gerät und werden ausgebremst“, klagte Maha-Geschäftsführer Klaus Burger. Denn in anderen Ländern, die die eiterentwickelte Abgasuntersuchung in Lizenz herstellten, werde die Technik bereits zugelassen. Schuld seien die Bundesanstalten, die zu langsam arbeiten würden. Müller kündigte an, beim Bundeswirtschaftsministerium „Druck zu machen“.
Saubere Autos sollen sauber bleiben
Er wollte außerdem wissen, wo das Problem mit Dieselfahrzeugen liegt. Schließlich würden die Neuen doch wenig Sprit verbrauchen und wären damit auch schadstoffarm. Das stimmt laut Burger auch – solange das System fehlerfrei funktioniert. Das müsste bei der Abgasuntersuchung auch erkannt werden. Sonst kämen gefährliche Partikel in Umlauf. Antonio Multari, Leiter des Maha-Projektmanagements, machte auf die Gefahren dieser Partikel aufmerksam: „Je kleiner sie sind, desto tiefer dringen sie in unser Lungensystem ein. Abgase machen krank und töten Menschen.“ Bei einer Demonstration des neuen Geräts wurde es deutlich: Ein normales Messgerät ermittelt bei einem neuen Diesel keine Trübungswerte, die durch Partikel entstehen. Das neue Gerät dagegen schon. Das bedeutet laut Burger allerdings nicht, dass durch die neue Prüftechnik zusätzliche Kosten auf Dieselfahrer zukommen. Die Grenzwerte alter Fahrzeuge blieben unverändert. „Die neue Technik soll nur garantieren, dass neue Autos sauber bleiben.“ Seiner Aussage nach wäre es möglich, dass Autos sich mit der Technik selbst überprüfen.

Sonntag, 10. Oktober 2010

September / Septiembre / September 2010

Luca's erster Schultag und Carlo's 3ter Geburtstag /
Luca's primer dia de escuela y Carlo celebra tres años /
Luca's first school day and Carlo's third birthday

August / Agosto / August 2010

Luca's 6ter Geburtstag /
Lucas's celebra seis años /
Luca's sixt birthday